Marienburg
Das Schloss des Deutschen Ordens
(Excalibur, 1998)

Auteur(s) : Mariusz Mierzwiński

Marienburg - Das Schloss des Deutschen Ordens
    Sommaire des pages sur ce thème :
  1. la présentation du livre (page actuelle)
  2. Bibliographie plus complète

Description :

Markante Punkte des Tieflandes im nord-östlichen Polen bilden wehrhafte Burgen aus tiefrotem Backstein.

Ihr Ursprung reicht bis in die Zeit des Mittelalters und das Gros davon verdankt ihre Entstehung der Bautätigkeit des Deutschen Ritterordens.

Sie sind bis zu unserer Zeit besser oder schlechter erhalten geblieben, manche nur als malerische Ruinen. Alle weisen jedoch noch heute eine erstaunliche technisch-bauliche Vollkommenheit und Stileinheit auf - eine Eigenschaft, dank der sie eine so charakteristische Komponente der pommerellisch-preußischen Landschaft sind.

Die größte und bedeutendste von allen ist die Burg in Malbork -die Marienburg- die vom Anfang des 14. bis zur Hälfte des 15.Jh. die Funktion der Hauptstadt des Ordensstaates ausübte. Die monumentale dreiteilige Festung, effektvoll am langen Flußabhang gelegen, erregt immer weiter allgemeine Begeisterung für die Kunst der alten Baumeister.

Vielleicht ist unsere heutige Begeisterung viel zu romantisch, vielleicht verstehen wir den ganzen symbolischen Inhalt dieses mittelalterlichen Baudenkmals nicht, aber jeder Kontakt mit der Burg, bedeutet ein tiefes, unvergeßliches Erlebnis.

                        

En partenariat avec Amazon.fr

Pour revenir à la liste des livres

Webmaster : Christophe Staf
© Templiers.org 1997-2018